Aktuelles

Weltmissionssonntag am 25. Oktober

Der Weltmissionssonntag ist die größte Solidaritätsaktion der Katholiken weltweit und wird im Auftrag des Papstes durchgeführt. Auf allen Kontinenten wird am Sonntag der Weltmission für die soziale und pastorale Arbeit der Kirche in den 1.100 ärmsten Bistümern der Welt gesammelt.

Die Coronapandemie stellt den Monat der Weltmission auf den Kopf.

In den vergangenen Jahren reisten Gäste aus der Weltkirche im Oktober nach Deutschland, um über ihre Projekte zu berichten. Das ist den Partnern aus Westafrika, dem diesjährigen Beispielland der missio-Aktion aktuell nicht möglich.

Die kirchlichen Partnerinnen und Partner in Westafrika stehen vor der Herausforderung, diese schwere Krise zu meistern. Dort ist es meist die Kirche, die, so gut sie kann, auf die medizinischen und pastoralen Bedürfnisse der Menschen eingeht. Schon vor der Pandemie wurde das Miteinander von Gewalt und terroristischen Anschlägen erschüttert. Die Auswirkungen von Covid-19 verstärken Spannungen und Gewalt; der soziale Frieden ist gefährdet.

Der Monat der Weltmission ist eine Zeit des voneinander Lernens, des füreinander Betens und des miteinander Teilens.

Deshalb wird der Weltmissionssonntag 2020 am 25. Oktober unter dem Motto „Solidarisch für Frieden und Zusammenhalt“ stehen.

Weiterlesen: Weltmissionssonntag am 25. Oktober

Kommunionkleiderbörse 2020

Börse für Kommunionkleidung in Wettringen im Pfarrzentrum, Werninghokerstr.1 am Samstag, 07.11.2020

Die Coronapandemie stellt uns alle vor große Herausforderungen. Dennoch hat das Team der Kommunionkleiderbörse es geschafft, ein Hygienekonzept zu entwickeln, dass eine Durchführung der Börse auch in diesem Jahr erlaubt. Somit können sich angehende Kommunionkinder wieder mit ihren Eltern auf den Weg nach Wettringen machen, um sich für den großen Tag auszustatten.

Es wird im Gegensatz zu den letzten Jahren einige Neuerungen geben. Das Team der Kommunionkleiderbörse hat eine Emailadresse eingerichtet. Über diese Mailadresse werden sowohl Termine für die Annahme, als auch für den Verkauf vergeben. Die Annahme der Kleidung, die verkauft werden soll, erfolgt am Freitag, 06.11.20. Im Vorfeld werden über die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Termine vergeben. Eine offene Annahme erfolgt in der Zeit von 18 bis 19 Uhr. Die Annahmegebühr beträgt pro Kombination 3€. Bei erfolgreicher Veräußerung wird eine Verkaufsprovision von 10% erhoben. Der Verkauf der in Kommission genommenen Kleidung findet am Samstag, 07.11.20, statt. Der Verkauf erfolgt ausschließlich mit vorheriger Terminvergabe über die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Kurzentschlossene Interessenten können sich per Mail oder über die Mobilnr. 01777420308 melden. Aufgrund der gegebenen Umstände können die Kinder leider nur eine Begleitperson mitbringen. Die Abholung der Kleidung und die Auszahlung erfolgen am Sonntag, 08.11.20. Der Termin wird bei der Annahme bekannt gegeben.

Das Team der Kommunionkleiderbörse freut sich auf viele Interessenten.

Anmeldungen und Sitzplan für die Gottesdienste

Wir bitten alle sich bis Freitag mittags, 12 Uhr für die Vorabendmesse am Samstag um 17.00 Uhr und 18.30 Uhr und die Sonntagsmessen um 8.00 Uhr, 9.15 Uhr, 10.30 Uhr und 14.00 Uhr im Pfarrbüro, Telefon: 1276, anzumelden. Bei keinen vorliegenden Anmeldungen kann es möglich sein, dass der jeweilige Gottesdienst entfällt.

Zudem wird um Anmeldungen für die Messe am Donnerstag abend um 19.30 Uhr und Samstag morgen um 9.00 Uhr gebeten.

Ist da Kirche drin?

In dieser Zeit scheint vieles still zu stehen, Veranstaltungen werden abgesagt, Sport im Verein ist nicht möglich, Familien können sich nicht sehen und den Gottesdienst darf der Priester nicht mit der Gemeinde feiern. Dies traf viele Gläubige besonders in der Fasten- und Osterzeit, ist doch das Fest der Auferstehung Jesu das bedeutendste Fest der Christen.

Die Übertragung der heiligen Messen aus St. Petronilla im Internet (st-petronilla-wettringen.de) verschafft da etwas Abhilfe und ermöglicht das Mitfeiern des Gottesdienstes zu Hause. Zu diesem Anlass versammeln sich dann auch mehrere Familienmitglieder eines Haushalts um die Osterkerze.

Ohne es erahnen zu können, wie aktuell der Leitsatz sein würde, entschied sich der Pfarreirat im Winter dafür, die Monate ab Ostern unter den Satz aus dem Pastoralplan zu stellen, der lautet „Wir erleben Kirche, wenn wir im Geiste Jesu zusammenkommen. Jesus hat gesagt: „Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.“ (Mt. 18,20). Kirche ist da, wo Menschen im Geiste Jesu zusammenkommen und feiern.“

Weiterlesen: Ist da Kirche drin?